Diese Seite beschreibt den Bau des Moduls Puntalto.

Das Eckmodul beinhaltet das kurze Puntalto Tunnel und die Gletschermühlen von Cavaglia.

20.03.2011

Im Moment ist das hölzerne Grundgerüst der Eckmodule Puntalto und Pila Viadukt in Planung. Beide Module werden die selben Masse haben. Sie werden bis zur Gleisverlegung parallel zu den Kehrschleifenmodulen gebaut, um den Fahrbetrieb der Anlage aufnehmen zu können.

 

06.05.2011

Das Holz für das Modul liegt grob zugesägt bereit. Vermutlich bis Juni/Juli wird das Modul soweit gebaut, dass das Gleis verlegt werden kann und somit das Modul zum Fahrbetrieb in die restliche Anlage integriert werden kann.

 

01.09.2011

Da ich in den vergangenen Monaten viel weniger Zeit zum Weiterbau hatte als geplant, werde ich wohl erst im Oktober an dem Holzgerippe dieses Moduls weiterbauen können.

 

30.09.2011

Während der Gips am Viadukt des Pila Viadukts trocknen muss, habe ich nun Zeit, am Puntalto Modul weiterzubauen. Die Innenstreben und die beiden seitlichen Profilbretter sind schon komplett zugeschnitten.

 

14.10.2011

Heute wurde das gesamte Holzgerippe verleimt und verschraubt. Zur Gewichtsreduzierung wurden die inneren Spanten gelocht. Hier ein erstes Bild.

 

03.11.2011

Die Gleistrasse ist nun verleimt und die Korkgleisbettung aufgeklebt. Die Gleisverlegung werde ich wohl erst dann vornehmen, wenn das Val Pila Viadukt fertig ist und auch dort die Gleisverlegung ansteht.

 

31.12.2011

Wie angekündigt, wurde nach der Gleisverlegung im Eckmodul "Pila Viadukt" auch das Gleis im Eckmodul "Puntalto" verlegt und verkabelt. Nun wurden alle 5 vorhandenen Module zusammengeschraubt, die Gleisübergänge ausgerichtet und erste Probefahrten gestartet, die erfolgreich verliefen. Hier ein Gesamtbild.

 

07.04.2012

Die Tunnelportale des Puntaltotunnels sind zur Zeit in Bearbeitung. Die Holzteile wurden mit einer 2mm starken Moltofill Schicht überzogen, in die dann die Steinfugen eingeritzt wurden. Zusätzlich wird noch sehr wässriges Moltofill aufgetupft, um die Steine noch plastischer darstellen zu können. Ebenso werden die Felsen vor dem Nordportal des Tunnels mit Woodland-Formen gegossen, um sie später in passenden Stücken platzieren zu können.

 

16.04.2012

Die Tunnelportale wurden farblich fertiggestellt und festgeleimt. Am vergangenen Wochenende wurde das Holzgerippe mit Fliegengitter überzogen und die ersten Felsteile angebracht. Sobald diese Arbeiten fortgeschritten sind, gibt es neue Bilder.

 

24.04.2012

Hier der aktuelle Bauzustand:

Das Gleis wurde eingeschottert und die Schienen gealtert. Die Tunneloberleitung bestehend aus einem dicken Kupferdraht wurde eingelötet (Auf dem Bild wird die Position mit dem Triebwagen überprüft). Die Felswand aus lauter vorher gegossenen Teilen wurde zum grossen Teil schon eingebaut. Die im linken vorderen Bildteil sichtbare Mauer als nächstes mit echten Steinen gestaltet.

 

02.05.2012

Hier ein Bild des aktuellen Bauzustandes mit weitgehend fertiggestellten Felsen. Nun beginnen die Feinarbeiten.

 

19.06.2012

Nach einer längeren Unterbrechung gehen die Arbeiten nun weiter. Die Mauer, die zuerst mit echten Steinen gestaltet wurde, hat mir nicht gefallen und wurde deshalb mit einer Moltofillschicht überzogen, in die ich nun die Steinstruktur einritzen werde. Sobald diese Arbeit abgeschlossen ist, geht es an die farbliche Gestaltung der Mauer und aller Felsen.

 

22.06.2012

Jetzt kommt Farbe ins Spiel...

Hier die ersten Farbaufträge an der Mauer nach deren Neugestaltung und an den Felsen. Weitere Farbtöne erfolgen nach der Trocknung.

 

23.06.2012

Die Maler und Landstreicher waren heute wieder tätig...

Leider kommt durch die schlechte Beleuchtung die Felsstruktur auf dem Bild überhaupt nicht so herüber, wie sie in Wirklichkeit aussieht.

 

29.06.2012

Zur Zeit sind die "Metallbauer" am Werk, um die Lawinengalerie aufzubauen. Auch die Oberleitungsmasten sind schon aufgestellt.

 

30.06.2012

Heute wurde die "Stahlkonstruktion" fertig gebaut und dann noch mit einem Anstrich versehen.

 

 

08.07.2012

Nachdem das aktuelle Sommerwetter dafür sorgt, dass ich mehr Zeit draussen als im Hobbykeller zubringe, geht es etwas langsamer voran. Mittlerweile habe ich jedoch begonnen, das Gelände zu begrasen, d.h. es ist eigentlich ein Mix aus Herbstgras, Flocken, Sand und kleinen Steinen. Der Wanderweg wurde auch schon angelegt.

 

12.07.2012

Hier ein Bild des aktuellen Bauzustandes. Die Bäume sind nur provisorisch aufgestellt, damit man sich den späteren Wald vorstellen kann.

  

25.07.2012

Hier ein Bild des aktuellen Bauzustandes heute. Der hintere Bereich mit den 3 Gletschermühlen wurde begrast und mit Schotterwegen und Büschen versehen. Als Verbindung zwischen dem Bahnübergang und dem Gletscherpark wurde eine mehrteilige Treppe gebaut, die wohl wesentlich länger als im Vorbild ist, aber aus meiner Sicht auch einen Blickfang darstellt. Es fehlen noch die Metallgeländer und auch alle Bäume. Im Moment wird das Holz an den Aussenseiten grau lackiert.

 

 

10.09.2012

Nachdem ich durch viele andere Aufgaben mehrere Wochen lang keine Zeit hatte, an der Modellbahn weiter zu arbeiten, kann ich heute wieder einen kleinen Fortschritt vermelden.

 

Der Treppenzugang zu den Gletschermühlen wurde mit einem "Edelstahl"-Geländer versehen und das Transparent "Gletschergarten" aufgehängt. Nun können auch die vorbeifahrenden Zugpassagiere sehen, was es hier zu entdecken gibt.

 

22.09.2012

Zur Zeit befinde ich mich in der Baumschule, d.h. ich versuche, Lärchen und Fichten selbst zu bauen mit Draht und Sand für den Stamm und die Äste und Belaubungsmaterial von MiniNatur (Silhouette). Als Kleber für die Belaubung verwende ich UHU Contact, einen gelartigen Klebestift, der die ideale Klebekraft hat, um das Material am Ast zu halten, aber nicht die Finger verklebt, wie dies bei Sekundenkleber der Fall ist.

Hier die ersten beiden Muster.

 

06.10.2012

Zur Zeit habe ich wenig Zeit für die Modellbahn, aber ein paar Bäumchen zu bauen, dafür bleibt hin und wieder etwas Zeit. Hier die aktuelle Kollektion an Lärchen und Fichten.

Da der Bereich um das Puntaltotunnel recht dicht bewaldet ist, werde ich wohl noch einige Bäume bauen müssen.

 

20.10.2012

Viel Zeit hatte ich die letzten Tage leider nicht, dehalb gibt es nicht viel zu berichten aus der Baumschule.

 

 

09.11.2012

Nachdem das Aufforsten des Waldes weitgehend abgeschlossen ist, wurde nun die windschiefe Oberleitung verlegt, hier noch ohne farbliche Gestaltung der Masten und der Leitung.

 

16.11.2012

Die Oberleitung ist nun auch farblich fertiggestellt. Wegzeiger und weitere Kleinteile wurden noch platziert. Nächste Woche bin ich auf einer Modellbahnausstellung und hoffe, noch einige Materialien für die Gestaltung des Waldbodens zu erhalten (Büsche, Farne, Bodendecker,...). Dann braucht nur noch die Sonne zu scheinen, damit ich das komplette Modul an der frischen Luft in allen Details fotografieren kann und mich dann anschliessend dem Weiterbau der rechten Kehrschleife widmen kann.

 

04.12.2012

Endlich ist es soweit: Das Eckmodul ist komplett fertiggestellt und da das Wetter gerade eine kurze Regenpause eingelegt hat, wurde kurzerhand eine Fotosession im Freien veranstaltet. Das Ergebnis ist in der Bildergalerie unter "Modul 4" zu finden (nach unten scrollen).